Allgemeine Teilnahmebedingungen

  1. VERANSTALTER
    Veranstalter ist die Geiger FM Akademie & Recruiting GmbH, im folgenden Akademie genannt.

  2. GELTUNG
    Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Veranstaltungen, Lehrgänge und Seminare der Akademie. Sie gelten für Verbraucher und Unternehmer gleichermaßen, wenn in einer Klausel nicht explizit unterschieden wird.

  3. ANMELDUNG
    Der Vertrag kommt online durch Anmeldung über das Buchungsportal auf der Homepage und Zugang der Anmeldebestätigung der Akademie zustande. Die Anmeldebestätigung erfolgt automatisch per E-Mail an die angegebene Teilnehmeradresse. Sie gilt jedoch nicht als Durchführungs- und Teilnahmegarantie. Anmeldeschluss ist jeweils 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin. Hierzu erhält der Teilnehmer eine separate Einladung mit allen notwendigen Informationen. Mit der Anmeldung wird die Geltung dieser Teilnahmebedingungen akzeptiert. Die Darstellung der Veranstaltung auf der Homepage stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar.

  4. SEMINARDURCHFÜHRUNG
    Die Durchführung des Seminares kann erst 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin garantiert werden, hierbei ist das Erreichen der Mindesteilnehmeranzahl notwendig. Die Akademie behält sich vor, das Seminar aus nicht zu vertretenden Gründen auch zu einem späteren Zeitpunkt abzusagen und einen Ersatztermin zu benennen. Die Akademie kann bei vorliegen eines wichtigen Grundes, z. B. der Erkrankung eines Referenten die Veranstaltung mit einem Ersatzreferenten durchführen, soweit dies dem Teilnehmer zumutbar ist.

  5. TEILNAHMEGEBÜHREN
    Die Teilnahmegebühren werden kurz nach dem Veranstaltungsbeginn in Rechnung gestellt und sind sofort zur Zahlung fällig, sofern nicht ein anderes Zahlungsziel in der Rechnung genannt ist. Bei e-Learnings wird die Gebühr sofort nach der Anmeldung mit sofortiger Fälligkeit in Rechnung gestellt.

  6. RÜCKTRITTSGARANTIE UND STORNIERUNG
    Grundsätzlich ist die Anmeldung zur Teilnahme verbindlich. Der Teilnehmer kann jedoch jederzeit anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen. Hierdurch entstehen dem Teilnehmer keine zusätzlichen Kosten. Im Falle eines Rücktritts, welcher per E-Mail an die Akademie zu richten ist, gelten folgende Bedingungen: • Stornierung erfolgt mindestens 4 Wochen oder früher vor Veranstaltungsbeginn: es fallen keine Kosten an • Stornierung erfolgt 4 Wochen oder später vor Veranstaltungsbeginn: im Falle einer Nachmeldung einer Vertretung fallen keine Kosten an, andernfalls ist die volle Teilnahmegebühr zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer zu entrichten. • Bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers oder der benannten Vertretung erheben wir die volle Teilnahmegebühr zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Bei e-Learning-Angeboten ist die Stornierung vor dem ersten Login kostenlos. Mit Beginn der Bearbeitung des e-Learnings (erster Login) wird die volle Teilnahmegebühr zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer erhoben.

  7. DRITTANBIETER
    Die Akademie tritt im Rahmen der Darstellung von Leistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer zustande. Für die ausgewählten Leistungen können besondere Regelungen und Einschränkungen (Allgemeine Geschäftsbedingungen des Drittanbieters) gelten. Die gesamte Vertragsabwicklung und die Abwicklung evtl. Leistungsstörungen erfolgen ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Drittanbieter.

  8. DATENSCHUTZ
    Die Daten der Teilnehmer werden ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung gespeichert, verarbeitet und genutzt. Etwas anderes gilt nur, wenn ausdrücklich in der jeweiligen Einwilligung eine andere Nutzung und/oder Verwendung der Daten aufgeführt ist und der Teilnehmer hierin eingewilligt hat. Die Akademie wird zu keinem Zeitpunkt, ohne ausdrückliches Einverständnis, Daten an Dritte weitergeben, es sei denn, die Akademie ist dazu aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet.

  9. GERICHTSSTAND/ANWENDBARES RECHT
    Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag ist der Sitz der Akademie. Auf diesen Vertrag sowie alle Rechtsstreitigkeiten hieraus, gleich aus welchem Rechtsgrund, findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

  10. STREITBEILEGUNGSVERFAHREN
    Die Akademie ist nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinn des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes teilzunehmen.

  11. NEBENABREDEN UND VERTRAGSÄNDERUNGEN
    Mündliche Nebenabreden zu diesem Vertrage bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; die elektronische Form und die telekommunikative Übermittlung sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für die Aufhebung, Änderung oder Ergänzung des vorstehenden Schriftformerfordernisses. Der Vorrang individueller Vertragsabreden bleibt unberührt (§ 305 b BGB).

  12. SALVATORISCHE KLAUSEL
    Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder ein Teil hiervon unwirksam sein oder werden oder sollte eine ausfüllungsbedürftige Regelungslücke auftreten, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages. Die Parteien verpflichten sich, die etwa unwirksame Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt der etwa unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. In gleicher Weise werden die Parteien eine etwa auftretende ausfüllungsbedürftige Regelungslücke schließen.

Stand: November 2021